Wahlprogramm

13-Punkte-Programm

1. Karlsruhe soll Baustellenhauptstadt bleiben!

Die PARTEI wird den bereits seit 2014 geforderten Baustellen-Freizeitpark und Abenteuerspielplatz CONSTRUCTIA endlich in die Tat umsetzen! Alle aktuellen Baustellen werden in ihrem derzeitigen Status belassen und die Kriegsstraße wird in „Nachkriegsstraße“ umbenannt. Um die mentale Fitness der Einwohnerinnen und Einwohner aufrechtzuerhalten, wird die PARTEI Wanderbaustellen, die nach einem Zufallsalgorithmus an immer anderen Stellen auftauchen, einführen. Auf diese Weise bleibt die Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmenden stets erhalten.

2.  Brennpunkte schaffen! – Mieten senken 

Wo Armut ist, da sind die Wohnungen am günstigsten. Daher wird die PARTEI sich dafür einsetzen, dass Karlsruhe mit sozialen Brennpunkten geflutet wird, um die Mieten deutlich zu senken. Der Werderplatz mit Indianerbrunnen wird auf den Turmberg verlagert. 

3. Sicherer Verkehr für alle! 

Durch geeignete Maßnahmen wie LED-Warnplaketten für Fahrzeuge mit den Kennzeichen GER und SÜW, Sonderfahrspuren für Tuk Tuks, Fahrradrikschas, Pedelecs und Flugtaxis, sowie durch ein generelles Abbiegeverbot für LKWs wird die PARTEI die Straßen wieder sicher und bequem machen. 

4. Plastik nur noch regional!  

Die PARTEI setzt sich für den Klimaschutz ein und fordert u.a. den vermehrten Einsatz von Mehrwegverpackungen. Plastik- und Einwegverpackungen dürfen nur noch aus der Region kommen. Um der Jugend zu vermitteln, wie wichtig der Wald für das gesamte Ökosystem ist, fordern wir ferner ein Waldmuseum über die gesamte Fläche des Hardtwalds. Entsprechende Anträge zur Rodung werden eingeleitet. 

5. Alles Cann – nichts Mussabis! 

Nach dem Motto “Alles Cann – nichts Mussabis”, fordert die PARTEI eine Weedpreisbremse.  Was den Anteil an Gummireifen und Flüssigplastik in illegalem Cannabis angeht, meinen wir: Das mussabissl weniger werden! 

6. Kita-Gebühren sowas von absenken! 

Die PARTEI fordert die Anpassung der Gebühren für Kindertagesstätten an das Netflix-Modell: Familien bezahlen maximal 15,99 Euro im Monat und können ihren Kita-Platz mit bis zu vier Familienmitgliedern gleichzeitig nutzen.

7. Arbeitslose halbieren! Sicherheit verdoppeln! 

Wir werden Sicherheit durch Langzeitarbeitslose schaffen, indem wir diese in noch zu gründende Bürgerwehren eingliedern, welche insbesondere in den Abend- und Nachtstunden patrouillieren sollen. Dadurch wird die PARTEI auch die Arbeitslosen halbieren – mindestens!  Und SIE fühlen sich wieder sicher!  

8. Katapulte für Pendler statt zweiter Rheinbrücke! 

Wir werden den Rhein entgradigen und ihn damit in seinen ursprünglichen Zustand von 1817 zurückversetzen. Das schafft Raum für Katapultanlagen, mit denen die Pendler künftig den Rhein überqueren werden. Wir wollen nämlich keine zweite Rheinbrücke. Stattdessen fordert die PARTEI eine Dritte oder Vierte. Alternativ sind wir auch dazu bereit, den Rhein zu untertunneln. Und die Pfälzer werden wir dafür zahlen lassen!

9. Kultur! 

Karlsruhe ist eine religiöse Stadt mit einem großen Herzen für Avantgarde-Künstler. So wird zum Beispiel der junge, aufstrebende Künstler Markus Lüpertz im Karlsruher Untergrund der U-Strab die Geschichte der Schöpfung neu erschaffen. Und das kostenlos. Also fast. Um diese Tradition in unserer studentischen Wissenschaftsstadt weiterzuführen, fordert die PARTEI, die oberirdischen Haltestellen mit Szenen aus Dantes Inferno gestalten zu lassen, und zwar durch Banksy – ungeschreddert!

 
10. Kirchenglocken! 

Die PARTEI hat ein Herz für Beschallung. Aber eben nicht nur für die von christlichen Kirchen. Wir fordern daher die Zulassung von lautstarken Glaubensbekundungen aller ansässigen Religionen wie zum Beispiel der Kirche des fliegenden Spaghettimonsters, dem Club der frisierten Mopedfahrer und der Dieselfreunde KA-Mitte.  

11. Rettung von Geflüchteten! 

Selbstverständlich setzt sich die PARTEI dafür ein, dass Karlsruhe Geflüchtete aufnimmt.  Und zwar mindestens so viele wie das Mittelmeer. 

12. Städtepartnerschaft mit Pjöngjang! 

Die PARTEI fordert eine Städtepartnerschaft mit Pjöngjang. Von Nordkorea können wir lernen, wie man erfolgreich mit größenwahnsinnigen Politclowns umgeht, die auf Atomwaffen sitzen. Siehe zum Beispiel letzter Trump-Besuch. 

13. Sport! 

Die PARTEI fordert: Ingo Wellenreuther in jeden Karlsruher Sportvorstand!